Über uns

 

 

Infiziert vom Virus" der Nordischen wurden wir 1995.

 

Ich hatte das Glück damals meinen Welpen vom ersten Tag an begleiten zu dürfen, da der Wurf in meiner Nachbarschaft geboren wurde.

Daraus ergab sich eine besondere Verbindung zwischen uns und das Saatkorn zur Malamutenliebe wurde gelegt.

 

Uns zog es aus der Grossstadt München ins 50km entferntere Edling , bei Wasserburg am Inn.

Dort wohnen wir direkt am Waldrand, ein idealer Startpunkt für Spaziergänge und Fahrradtouren

 

Neben meinem Mann, unseren beiden Söhnen und mir, leben unsere Hunde auch mit zwei Katzen und etlichen Fischen zusammen im Haus.

Dort müssen sie sich den alltäglichen Herausforderungen stellen, aber oft auch völlig neue Erfahrungen machen, denn unsere Familie ist Veränderungen und neuen Hobbies jederzeit offen.

 

Doch unsere Malamuten geniessen die Abwechslung und sind mit Begeisterung bei jedem "Schmarrn" dabei.

 

 

 

Es ist aber nicht zu vergessen, dass die Rasse Alaskan Malamute ein Arbeitsrassse ist.

 

Hauptleidenschaft dieser Hunde ist das Ziehen und Laufen.

Vor dem Schlitten, vor dem Trainingswagen oder am Fahrrad sind unsere beiden kaum zu bremsen.

 

Ein gelangweilter Nordischer neigt dazu sich selbst Beschäftigung zu suchen, und für einen Hund ist "Sofa kauen" durchaus eine sinnvolle Beschäftigung.

 

 

 

 

 

Ich arbeite auch, Agility und Begleithundeaspekte mit den Hunden an, denn ein guter Grundgehorsam erleichtert das zwischenmenschliche Zusammenleben und die intelligenten Malamuten lernen schnell - wenn sie wollen....

 

Trotzdem kann es sein, dass der Hund nur in eingezäunten Bereichen abgeleint werden kann, da der Jagdtrieb tief in dieser ursprünglichen Rasse verwurzelt ist.

 

Darüber sollte man sich von Anfang an klar sein

 

Alaskan

Malamute

with

Bavarian

Soul